Der große Test 2022: Die besten Anti Cellulite Cremes

in Kooperation mit Apobeauty

Gefunden auf: Brigitte.de

Einleitung Vorwort

Ein glatter, straffer Po ist der Traum einer jeden Frau. Leider hat die Natur ihre Gaben aber nicht gleichmäßig an alle Menschen verteilt. Außerdem verändert sich die Haut im Laufe des Lebens ohnehin. Manche Frauen fühlen sich deshalb nicht so richtig wohl in ihrer Haut. Es ist schließlich Tatsache, dass die meisten Männer Frauen ohne Cellulite bevorzugen.



Wer unter Cellulite leidet und bereits etliches ausprobiert hat, spielt vielleicht mit dem Gedanken an eine operative Entfernung. Allerdings sind Operationen nicht völlig risikolos – und selbst leichte, in-versive Eingriffe können unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen. Abgesehen davon kann sich nicht jeder die Kosten für ästhetische Chirurgie leisten. Hinzu kommt, dass eine solche Operation nicht für alle Frauen infrage kommt.

Als Alternative zu Operationen sind mittlerweile zahlreiche nicht-invasive Methoden und Mittel auf dem Markt, die eine deutliche Verbesserung der Cellulite ohne Skalpell versprechen. Die meisten davon gehören laut Gesetz in die Kategorie „Nahrungsergänzungsmittel“ oder „Körperpflegeprodukte“. Es sind also keine Medikamente, die vor ihrer Zulassung auf Wirksamkeit und eventuelle Nebenwirkungen untersucht werden. Aus diesem Grund haben wir mit freiwilligen Produkttestern drei Monate lang die fünf meist gesuchten Produkte getestet.

Die Ergebnisse unseres Produkttests finden Sie im anschließenden Testbericht. Vor- und Nachteile der einzelnen Mittel sind genau aufgelistet und können so als Entscheidungshilfe dienen. Alle fünf getesteten Produkte überzeugten mit offensichtlichen Ergebnissen, wer allerdings seine Cellulite wirklich verringern möchte, sollte auf 2 bestimmte Produkte setzen. Hier ein kurzer Überblick über unsere Testkandidaten – ausführliche Berichte folgen direkt im Anschluss.

Fakten vom Test

Auch hier gilt die Devise, wer günstig kauft, kauft mehrmals. Das zumindest hat unser Test klar gezeigt. Die Logik dahinter ist klar, wer effektive Inhaltsstoffe in hohen Dosierungen möchte, die für die Hersteller sehr teuer sind, zahl natürlich auch den Preis, kann sich aber dann über das Ergebnis freuen.

Der eigentliche Testsieger hier ist „Puoere“ von La Shirock. Trotz der sensationellen Ergebnisse hat es das Produkt aber nur auf Platz 3 geschafft. Wir haben uns dafür entschieden, weil der Preis der Creme doch eher etwas für „gut betuchte“ ist. Mit knapp 190€ für 30ml eine der mitunter teuersten Kosmetik Marken Europas. Aber ganz klar, auch die effektivste.

Was wir nicht getestet haben:

Amazon Produkte, die bei Reviewmeta https://reviewmeta.com mit zu vielen Fake Bewertungen dargestellt wurden. Was leider 70% ausmachte.

Weiter nicht im Test sind MLM Systeme bzw. Strukturvertriebe im Bereich Kosmetik / Nahrungsergänzung.

Reine Kapsel Produkte. Diese sind laut aktuellen Studien ohne Creme sinnlos im Kampf gegen Cellulite und daher in unseren Augen reine "Geldmacherei".

Die 5 vordersten Produkte im großen Anti Cellulite Test 2022. Insgesamt 15 Tester waren mit ApoBeauty im Einsatz und haben Europas Top 5 Produkte ausgewertet

Testbericht Pryalesin Derma Cosmetics – Pryalesin

Pryalesin wurde 2003 von 2 Deutschen in den USA gegründet. Das Unternehmen lässt seine Cremes in Deutschland produzieren und wollte auf diesem Weg „cream with german quality“ in die USA bringen. Und das hat sich gelohnt. Das Startup hat mittlerweile bereits 12 Shop-in-Shop Systeme in den USA, wo erfahrene Kosmetiker/innen Kunden betreuen.




Warum Platz 1 und was macht Pryalesin so besonders?

Es wirkt! Durch das von Pryalesin entwickelte Verfahren von 2 Kombi Cremes, die aufeinander abgestimmt sind und zusammen fast schon in einer Symbiose auf den Körper einwirken. Weiter ist der Preis für Pryalesin wirklich günstig. Wichtig ist, dass man hier auch die hochdosierten Inhaltsstoffe, sowie die Menge beachtet. Im 2er Set für 77€ kostet einen Dose demnach nur 38,50€ inkl. Europaweitem kostenlosen Versand.


Im Test mit: Laura, Annika und Gül (Zusammenfassung)

Wir waren von Pryalesin voll und ganz begeistert. Die Cremes kommen mit 2x250ml, was für etwas mehr als 4 Wochen reichte. Wir alle 3 hatten eine eindeutige Besserung der Cellulite festgestellt. Der größte Effekt war bei Annika mit Typ 2 / Typ 3 Cellulite festzustellen. Alles in allem das beste Produkte, das wir testen durften. Einziges Manko, wie auch bereits bei Clarins Body lift Cellulite, es riecht etwas nach Wald bzw. Menthol. (Nur die Nacht Creme), dies bemerkt man jedoch morgens nicht mehr, wenn die Creme komplett eingezogen ist.

 

Der Preis ist uns etwas zu hoch, aber diese Aussage grenzt an eine Milchmädchen Rechnung. Pryalesin kommt in 2x250ml mit hochdosierten Inhaltsstoffen, das ist mehr als das doppelte von Beispielsweise Clarins und bei der Hochrechnung ist Pryalesin als die für uns zudem noch wirkungsvollere Creme um einiges günstiger.

 

Fazit: Wirklich zu Recht die Nummer #1 im Test. Pryalesin ist als Spezialanbieter für Anti Cellulite Creme wirklich einen Test wert für alle, die ein hochwertiges Kosmetik-Produkt mit unglaublichen Langzeit Effekten suchen.

 

Inhaltsstoffe: Kosmetikcheck bestanden

 

 

Folgendes fanden die Tester gut:

Sehr gute Wirkung

Tolle Ergebnisse bereits nach 2 Wochen

Gutes Preis-Leistungs Verhältnis

 

Folgendes fanden die Tester nicht gut:

Geruch Nachcreme die ersten 5 Minuten

2x pro Tag einschmieren ( Morgens und Abends)

Design Dose (sehr schlicht Apotheke)

Testbericht Clarins Body Lift Cellulite

Bei Calrins Body Fit handelt es sich laut unseren Testern um eine gute, solide Anti-Cellulite-Creme, die darauf abzielt, Cellulite zu reduzieren und ihr weiteres Auftreten zu verhindern sowie die Hautelastizität zu erhöhen. Der Vorteil von Clarins Body Lift Cellulite Control besteht darin, dass sie ein kühlendes Gefühl vermittelt und ein angenehmes Gefühl der Hydratation hinterlässt.



Die Clarins-Cellulite-Creme besteht aus einer professionell ausgewogenen Mischung von Inhaltsstoffen. Sie enthält Pflanzenextrakte wie z.B:

- Baccharis, eine aromatische Pflanze, die für ihre entgiftende, antidiabetische und entzündungshemmende Wirkung bekannt ist.

- Celosia hat eine große beruhigende Wirkung. Sie verlangsamt auch die Ausdehnung des Fettgewebes.

- Auxine, Substanzen, die aus Sonnenblumenstängeln gewonnen werden, erhöhen die Elastizität und Flexibilität, was eine tonisierende Wirkung hat.

- Wasserminze hemmt die Vermehrung von Fettzellen und wirkt sich positiv auf die Festigkeit der Haut aus.

- Rosskastanienextrakt fördert die Entgiftung und Mikrozirkulation.

- Haselnuss bietet Schutz vor freien Radikalen.

Julia und Nicole konnten die Creme bedingt überzeugen. Sie ist gut, erste Effekte hat man bereits nach 2 Wochen gesehen. Leider hielten diese nicht so lange an, wie die Tester es sich gewünscht hätten. Bei Nicole, die nur an sehr leichter Typ 1 Cellulite leidet, hatte es gut geholfen.

Weiter muss man hier ganz klar sagen, dass im Gegensatz zu einer Kosmetik Manufaktur wie La Shirock oder Pryalesin Derma Cosmetics, Clarins ein ganz anderes Standbein hat, vor allem was Influencer Zahlen und Marketing angeht. Daher gehen wir hier in diesem Textbericht nicht darauf ein und richten uns ganz nach den Ergebnissen der beiden Tester.

 

 

Inhaltsstoffe: Kosmetikcheck bestanden

Aqua, Alcohol, Glycerin, Corylus avellana seed oil, Caffeine, Butylene glycol, Sodium coconut oil, Fragrance, Menthol, Atractyloides lancea root extract, Phospholipids, Celosia cristata, Extract- polyglycerol, Helianthus sunflower seed oil, Mentha aquatic

 

 

Folgendes fanden die Tester gut:

Gut gegen Typ 1 Cellulite und Effekte nach recht kurzer Zeit von nur 2 Wochen

Versiegelte Flasche für mehr Sicherheit

 

 

Folgendes fanden die Tester nicht gut:

Sehr starker Geruch ähnlich Menthol

Viele laut Meinung der Tester, wahrscheinlich bezahlte Influencer Partnerschaften, die nichts mit dem eigenen Produkt zu tun haben. Das extrem Positive Marketing dominiert hier die wichtigsten Suchergebnisse

Testbericht La Shirock Puoere

Stammzellen aus Orchideen. Bio Technologie vom feinsten. La Shirock ist der einzige Anbieter, der nicht wirklich etwas von Cellulite auf seiner Seite stehen hat, aber dessen Produkt eines der wohl besten weltweit ist. Und dafür zahlt man einen stolzen Preis, was „Puoere“ auch auf Platz 3 schleudert. Denn mit 189,-€ für 30ml ist dieses Produkt doch eher etwas für gut betuchte Luxuskunden, die es sich auch mal leisten können, einen Tiegel für 2 Wochen Anwendung zu bestellen. Der sofort Lifting Effekt von Puoere ist dafür aber sein Geld allemal Wert. Die eigentlich gegen Falten entwickelte Formel zur sofortigen Hautglättung kann universell eingesetzt werden, auch wenn es vom Hersteller nicht so nach außen getragen wird. LaShirock Puoere gibt es meist bei ausgewählten Kometikstudios. Eine Bestellung Beispielsweise bei Amazon oder Ebay ist hier kein Standard. Unsere Nummer 3 – Stammzellen DNA von Orchideen.


 

Inhaltsstoffe: Kosmetikcheck bestanden

Aqua, Alcohol, Glycerin, Corylus avellana seed oil, Caffeine, Butylene glycol, Sodium coconut oil, Fragrance, Menthol, Atractyloides lancea root extract, Phospholipids, Celosia cristata, Extract- polyglycerol, Helianthus sunflower seed oil, Mentha aquatic

 

 

Folgendes fanden die Tester gut:

Design der Dose und Kartonage

Soforteffekt & beeindruckende Ergebnisse

 

Folgendes fanden die Tester nicht gut:

Inhaltsmenge: 30ml

Preis: Knapp 190€

 

 

 

Testbericht Evelin Slim 3D Serum

Die Entwickler des polnischen Kosmetiklabors, Eveline Cosmetics, haben laut eigenen Aussagen ein innovatives thermoaktives Schlankheitsserum für die Körperformung entwickelt. Die Zusammensetzung der Creme besteht aus einer wärmenden Formel (erhöht die Temperatur in den "Problemzonen"), Koffein (strafft die Haut und bekämpft laut unzähligen Beiträgen Cellulite) und Laminaria (stellt Stoffwechselprozesse wieder her).



Die Anti-Cellulite-Creme der Linie Slim Extreme 3D soll die Fettverbrennung beschleunigen, Cellulite reduzieren und macht Ihre Taille, Hüften und Ihr Gesäß laut Hersteller kurviger. Dank des exklusiven Isocell Slim-Komplexes dringt die Creme tief in die Epidermis ein und beschleunigt den Stoffwechsel und die Durchblutung, so der Hersteller.

Die Anti-Cellulite-Creme von Eveline Cosmetics ist ein eher günstiges Anti Cellulite Produkt. Außer den Thermoaktiven Stoffen finden wir wenig Standardisierte Inhaltsstoffe gegen Cellulite wie sie beispielsweise Pryalesin, Clarins oder Nivea verwenden. Dies zeigte auch der Test. Die Creme ist „gut.“ Man konnte leichte Veränderungen sehen und die Tester beschrieben es als sehr wärmend und wohltuend auf der Haut. Leider blieb der erhoffte Wow Effekt aus in dieser Preisklasse, was wir natürlich sehr schade fanden.

Alles in allem handelt es sich hier um eine gute Creme, bzw. ein Serum, das von der polnischen Marke Eveline Produziert wird.

 

Inhaltsstoffe: Kosmetikcheck n/a

Isocell slim complex, Caffeine and centella asiatica, Laminaria algae

 

Folgendes fanden die Tester gut:

 

Folgendes fanden die Tester nicht gut:

Testbericht Nivea Q10 Good by Cellulite

Die in der Creme Zusammensetzung enthaltenen UVA/UVB-Filter schützen Ihre Haut vor der schädlichen Sonneneinstrahlung. Dadurch beugen Sie der Hautalterung und Pigmentierung vor.



Unsere Tester fanden den Geruch etwas zu süß.

Die Nivea Q10 Energy Plus Anti-Cellulite-Creme hilft Ihnen, Ihre Haut seidig und glatt zu machen. Das Carnitin regt den Stoffwechsel an und verbessert die Blutzirkulation.

Nivea ist eine Traditionsmarke aber auch eine für die Masse produzierte. Fakt ist: Wir alle lieben die Nivea Creme, die uns seit unserer Kindheit täglich begleitet. Das Preis-Leistungsverhältnis ist ausgezeichnet. Allerdings haben uns die UVA/UVB Filter, wie auch etwas Q10 nicht wirklich weitegebracht. Die Haut unserer 2 Testerinnen wurde weicher und geschmeidiger, hier müssen wir aber leider schon einen Punkt setzen. Sehr positiv ist die Tatsache, dass die Creme die Haut sehr lange mit Feuchtigkeit versorgt und auch ohne Cellulite sehr zu empfehlen ist.

 

 

Inhaltsstoffe: Kosmetikcheck bestanden

Aqua, Alcohol Denat., Cyclomethicone, Glycerin, Glyceryl Glucoside, Carnitine, Ubiquinone, Nelumbo nucifera leaf extract, Phenoxyethanol, Butylene glycol, Sodium Acrylates/C10-30 alkyl acrylate crosspolymer, Sodium Carbomer, Chondrus crispus, Sodium Polyacrylate, Dimethiconol, Limonene, Linalool, Geraniol, Citral, Parfum, CI 42090

 

Folgendes fanden die Tester gut:

 

Folgendes fanden die Tester nicht gut:

Risikofaktoren für die Entstehung von Cellulite

Neben der individuellen Festigkeit des Bindegewebes sind inzwischen einige Faktoren bekannt, die die Entstehung von Cellulite begünstigen. Übergewicht zum Beispiel beeinflusst nicht nur die Entstehung der Cellulite, sondern auch deren Ausprägung. Das ist eigentlich ganz logisch: Lagert das Unterhautgewebe größere Mengen Fett ein, übt dies verstärkt Druck auf das Bindegewebe aus. Die an der Oberfläche sichtbaren Dellen und Beulen treten dann umso deutlicher hervor, je mehr Fettzellen in der Unterhaut vorhanden sind. Dieser Effekt kann sich auch bei Frauen zeigen, die zwar nicht unter generellem Übergewicht leiden, aber zur Konzentration des Körperfetts an einer bestimmten Problemzone neigen. Bei vielen ist das der Po, andere haben eher kräftige Oberschenkel, und die ein oder andere neigt einfach zu Pölsterchen an den Armen. Und genau dort schlägt dann die Cellulite zu.



Durchblutungsstörungen können ebenfalls die Bildung von Orangenhaut verstärken. Denn sie führen zu einer Stauung von Lymphflüssigkeit. Wassereinlagerungen sind die Folge, und diese erhöhen wiederum den Druck auf das umliegende Gewebe. Außerdem behindert eine schlechte Durchblutung die Nährstoffversorgung der Haut, sodass wichtige Bausteine für ein stabiles Bindegewebe fehlen. Durchblutungsstörungen können angeboren sein, aber auch als Begleiterscheinung von Stress, Krankheit oder Medikamenteneinnahme auftreten. Häufig gilt jedoch chronischer Bewegungsmangel als Ursache.

Kaum überraschend: Einen allgemein ungünstigen Effekt auf die Hautgesundheit haben Nikotin und Alkohol. Dass die Haut durch das Rauchen früher altert, liegt unter anderem an freien Radikalen, die mit jeder Zigarette im Körper freigesetzt werden. Sie schädigen das Kollagen von Haut und Bindegewebe, also ausgerechnet jenes Strukturprotein, das für die Festigkeit dieser Körperbestandteile verantwortlich zeichnet. Fehlt dem Bindegewebe Kollagen, wird es nachgiebiger – Cellulite hat dann leichtes Spiel. Darüber hinaus verengt Nikotin die Blutgefäße der oberen Hautschichten, und es stört die Produktion roter Blutkörperchen. Durchblutungsstörungen sind die Folge, und dass die für die Entstehung von Cellulite eine große Rolle spielen können, weißt du ja bereits.

Alkohol erweitert zwar die Gefäße und regt daher die allgemeine Durchblutung eher an. Allerdings wirkt auch er stark schädigend auf das Kollagen deiner Haut, sodass ihre festigenden Bestandteile durch Alkoholkonsum abnehmen. Darüber hinaus begünstigt Alkohol die Ansammlung von Wassereinlagerungen und erhöht so den Druck auf das Bindegewebe. Er bringt also gleich zwei Faktoren mit, die einen großen Einfluss auf die Entstehung von Cellulite ausüben.

Nicht zu unterschätzen ist übrigens die schädigende Wirkung von zu viel Sonne für die Haut. Wer Cellulite kaschieren will, setzt häufig auf eine attraktive Sommerbräune. Die unliebsamen Cellulitedellen, so die Hoffnung, fallen dann weniger auf. Was im ersten Moment zu einer optischen Verbesserung beitragen mag, verschlimmert das Problem allerdings mittelfristig nur. Denn ausgiebige Sonnenbäder gehen meist mit einem deutlichen Zuviel an hautschädigender UV-Strahlung einher – enormer Stress für die Haut. Sie bildet über die Zeit vermehrt Pigmentstörungen und Altersflecken, wirkt uneben und weniger glatt – ein Effekt, der die Cellulite optisch noch betont. Bei Orangenhaut gilt daher: Sonne nur maßvoll genießen.